schließen

Loginbox

Trage bitte in die nachfolgenden Felder Deinen Benutzernamen und Kennwort ein, um Dich einzuloggen.


  • Username:
  • Passwort:
  •  
  • Bei jedem Besuch automatisch einloggen.


  •  

Luftexperten sind gefragt :)



webcollector offline
Frisch reingestolpert
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: keine Angabe 
Alter: 30
Beiträge: 1
Dabei seit: 04 / 2012
Private Nachricht
Betreff: Luftexperten sind gefragt :)  -  Gepostet: 15.04.2012 - 16:39 Uhr  -  
Hallo Gemeinde,
bin neu hier und muss euch erstmal loben! Eine echt sehr informative Seite mit guten Erfahrungsberichten, weiter so! Wie man schon ahnen kann, habe ich auch vor, die Künste der Luft- und Raumfahrttechnik zu erlernen. Zurzeit mache ich meine Fachhochschulreife in Bielefeld und spiele mit Gedanken entweder an der FH Bremen oder FH Aachen mit dem Studium zum WS 12 anzufangen. Anfangs wollte ich klassisches Masch.baustudium absolvieren, doch die Spezialisierung in der Luft und Raumfahrt zieht mich mehr an. Die Module der beiden FH's unterscheiden sich ein wenig finde ich, in Aachen scheint mehr in den ersten Semestern Elektrotechnik als in Bremen vorhanden sein. Dafür hat Bremen mehr Betriebswirtschaftslehr. Aber in den ersten Semestern ist ja vieles ähnlich wie beim reinen Masch.baustudium, erst später erfolgt die Vertiefung oder? Könnt ihr vielleicht berichten, wie das bei euch mit dem Studium aussieht. Am Anfang hat man immer so viele Fragen und ist dann auch interessant andere Meinungen zu hören, wieviel zum Bsp, sag ich mal pauschal, man zum lernen pro Tag einplanen soll ;) Wie lange gehen bei euch die Vorlesungen am Tag? Wie siehts mit Wohnungssuchen in den Städten bei euch aus? Ach und wieviele Versuche hat man für Klausuren eig? Hab gehört meistens sind 3 Versuche für ne Klausur, aber manche FH's haben auch 5, dafür soll das Studium auch schwerer sein.
Dieser Post gefällt bisher niemandem.
nach unten nach oben
Martin Henke offline
Ballonfahrer
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY  Aachen, Bochum
Alter: 29
Beiträge: 750
Dabei seit: 09 / 2008
Homepage Private Nachricht
Betreff: Re: Luftexperten sind gefragt :)  -  Gepostet: 20.04.2012 - 15:38 Uhr  -  
Hallo Webcollector,

herzlich Willkommen im Forum und danke für das Lob! Grundsätzlich handelt es sich bei den Studiengängen Luft- um Raumfahrttechnik und Maschinenbau um sehr ähnliche Studiengänge. Allerdings ist der Schwerpunkt der Fächer verschoben. So lernen wir in Aachen ab dem ersten Semester neben den Grundlagenfächern wie Mathe und Physik auch Luft- und Raumfahrtbezogene Inhalte kennen. Dies macht sich gerade zu Beginn schon in Fächern wie der Strömungslehre, der Thermodynamik und der Werkstoffkunde bemerkbar. Außerdem gibt es schon Fächer wie "Basics of Spaceflight", die einen ersten Einblick in die Raumfahrt und Astrophysik geben. Im weiteren Verlauf gibt es Fächer wie FADY (Flugzeugaerodynamik), Luftrecht usw.usf. Diese hängen dann auch etwas vom gewählten Schwerpunkt ab.
In Aachen gibt es die vier folgenden Vertiefungsstudiengänge:

  • Flugzeugbau
  • Triebwerkbau
  • Flugbetriebstechnik
  • Raumfahrttechnik

Außerdem ist seit neuestem die Belegung eines dualen Studiengangs mit Verkehrspilotenausbildung möglich.
Für jede Klausur hat man 3 Versuche und es kommt leider allgemein nicht selten vor, dass die auch gebraucht werden. Im gesamten Studium hat man zusätzlich noch zwei Mal die Möglichkeit, eine mündliche Prüfung abzulegen. Hat man die vertan - ist man draussen. Deshalb ist es wichtig, regelmäßig die Übungen zu besuchen und thematisch am Ball zu bleiben, was bei den durchaus nicht wenigen Fächern und den vielen Vorlesungen manchmal etwas schwierig ist. Allerdings - wink mit dem Zaunpfahl - gibt es, abgesehen von gelegentlichen Praktikumsterminen, keine Pflichtveranstaltungen.

Aachen an sich ist eine super Stadt mit einer schönen, ländlichen Umgebung (Eifel, Mergelland, Ardennen). Rad- und Motorradfahrer wissen das zu schätzen ;) Die Discos sind, naja, in Ordnung, je nach dem woher man kommt sollte man aber nicht zu viel erwarten. Der Trick ist, im vorhinein genug getrunken zu haben, dann ists immer gut :) Zur Not ist Köln ganz gut mit der Bahn erreichbar. Die 50 Minuten fahrt sind mit vortrinken ganz gut zu überbrücken.

Die Wohnungssuche ist nicht ohne. Gerade WGs (in vernünftigen Wohnungen und Lage) sind vor allem zu Semesterbeginn schwer zu kriegen. Das heißt aber nicht, dass es unmöglich ist. Zur Not gibt es aber auch Studentenwohnheime - hier aber rechtzeitig bewerben.

Gruß
Martin
Wie funktionieren die verschiedenen Funktionen des Forums? - Erklärungen und Erläuterungen
Dieser Post gefällt bisher niemandem.
Dieser Post wurde 2 mal bearbeitet. Letzte Editierung: 20.04.2012 - 16:04 Uhr von Martin Henke.
nach unten nach oben
Jojo offline
Möchtegernpilot
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY 
Alter:
Beiträge: 533
Dabei seit: 02 / 2009
Private Nachricht ICQ
Betreff: Re: Luftexperten sind gefragt :)  -  Gepostet: 18.05.2012 - 21:28 Uhr  -  
Ich geb mal kurz mein Bild von Bremen wieder:
- Wunderschöne Stadt, groß genug für die Vorteile einer Großstadt, klein genug für den Kleinstadtflair.
- Bei der FH hast du (seit neustem) drei Versuche - danach wird es problematisch, aber ich denke, du bist noch nicht direkt raus
- Die FH bietet jetzt seit neustem, soweit ich weiß, einen eigenen Studiengang "Luft- und Raumfahrt" an. Ich hab noch Maschbau mit Vertiefung LUR gemacht.
- Bezüglich des Zeitbedarfs: Willst du das wirklich wissen? :) Also im Grundstudium (Maschbau) hab ich als nicht unbegabter Student wohl im Schnitt ne 30-40 Stunden Woche gemacht. Das lief ganz gut von der Hand. Später im LUR Teil gibt es jedes Semester sehr aufwändige und spannende Projekte. Hier reden wir aber dann von durchschnittlich 50 Wochenstunden - und immer mal wieder Wochen, bei denen man von montags bis sonntags täglich 10-12h gemacht hat - hin und wieder eine Nachtsession eingerechnet. Für mich als Vollblutstudent war das wunderbar in Ordnung, aber ein aufwändiges Leben parallel lässt sich kaum hinbekommen.
- Die Wohnungssuche in HB war nie einfach und natürlich mit der derzeitigen Studentenflut eine Katastrophe :)
- Von der Qualität des Studiums her war das Grundstudium eher nur auszeichnend, hingegen habe ich den LUR Teil sehr genossen: Wie schon gesagt, viele aufwändige und sehr fordernde Module, vielen, was ich dort gelernt habe, konnte ich so auf meine Bachelorthesis projizieren und damit auch anderen Mitarbeitern mal was neues zeigen.
- Ansonsten ist Bremen als Standort natürlich super für LURies: Astrium, Airbus, OHB, DLR, DFKI, und natürliche viele Zulieferer zu den "Großen". Das ermöglicht natürlich früh im Studium an echte Arbeitserfahrung zu kommen.
Dieser Post gefällt bisher niemandem.
nach unten nach oben
 


Ähnliche Themen

Registrierte in diesem Topic
Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

     
   

Cookies von diesem Forum entfernen  •  FAQ / Hilfe  •  Teamseite  •  Impressum   |  Aktuelle Ortszeit: 17.11.2017 - 18:29