schließen

Loginbox

Trage bitte in die nachfolgenden Felder Deinen Benutzernamen und Kennwort ein, um Dich einzuloggen.


  • Username:
  • Passwort:
  •  
  • Bei jedem Besuch automatisch einloggen.


  •  

BEXUS



Jojo offline
Möchtegernpilot
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY 
Alter:
Beiträge: 533
Dabei seit: 02 / 2009
Private Nachricht ICQ
Betreff: BEXUS  -  Gepostet: 02.07.2009 - 19:40 Uhr  -  
Moin,

ich hab euch ja schon vor ein paar Tage berichtet, dass ich im Sommer wieder zurück zum DLR wollte - nach der eigentlichen Planung wollte ich ja in einen Forschungsverband für die Ariane.

Vor wenigen Tagen habe ich leider eine Absage bekommen, die haben wohl grade keinen Bedarf.
Daraufhin habe ich meinen ehemaligen Vorgesetzten noch einmal angeschrieben - und er hat mich weitervermittelt:
Ich zitiere hier mal aus der Mail (Aus einer anderen DLR-Abteilung):

Zitat
[Wir planen ein Projekt auf Bexus 8 ]...BEXUS 8/9 soll nach Plan am 02. Oktober starten, dies würde also mehr oder minder in den Zeitrahmen von Joachim passen. Aufgabe für ihn wäre es, unsere Hardware in die Gondel zu integrieren was neben dem rein mechanischen Aspekt vor allem die Sicherstellung der Thermaleigenschaften beinhaltet, damit uns das Gerät auf der Gondel nicht abraucht. Da BEXUS ein Studentenprojekt ist, könnte er das volle Programm samt theoretischer Vorbereitung, Vortrag und Teilnahme an den Vorbereitungen in Schweden nebst Durchführung mitnehmen.


Jetzt hetze ich seit Tagen von Prof zu Prof und versuche natürlich alle Hebel in Bewegung zu bringen, damit ich tatsächlich mit nach Schweden kann :)

http://www.dlr.de/rd/Portaldat...ter_A3.pdf
http://www.dlr.de/rd/Portaldat..._Flyer.pdf

Viele Grüße
Jojo
Dieser Post gefällt bisher niemandem.
Dieser Post wurde 6 mal bearbeitet. Letzte Editierung: 26.08.2009 - 22:30 Uhr von Jojo.
nach unten nach oben
Martin Henke offline
Ballonfahrer
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY  Aachen, Bochum
Alter: 30
Beiträge: 750
Dabei seit: 09 / 2008
Homepage Private Nachricht
Betreff: Re: Bexus  -  Gepostet: 03.07.2009 - 20:39 Uhr  -  
Na das klingt doch nach einem guten Ersatz! :) Mein Mitbewohner (der ja auch Luft- und Raumfahrttechnik studiert) entwickelt mit ein paar Freunden ein Experiment für Rexus. Die stecken da alle jede Menge Arbeitszeit rein, aber ich glaube, letztlich ist es dem Studium dennoch zuträglich. Ich bin mal gespannt, was du berichtest, falls du in die Gruppe rein kommst! Viel Glück schonmal dafür!
Wie funktionieren die verschiedenen Funktionen des Forums? - Erklärungen und Erläuterungen
Dieser Post gefällt bisher niemandem.
nach unten nach oben
Jojo offline
Möchtegernpilot
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY 
Alter:
Beiträge: 533
Dabei seit: 02 / 2009
Private Nachricht ICQ
Betreff: Re: Bexus  -  Gepostet: 04.07.2009 - 10:23 Uhr  -  
Jaa, das Rexus Programm ist auch sehr sehr cool.
Ist seine Gruppe denn schon ausgewählt, oder entwickeln die grade erst für die Ausschreibung? Und wenn er ausgewählt wurde: Fliegt er selbst nach Schweden?
Weißt du, was die machen wollen?
Ich muss ja zugeben, dass ich Rexus noch spannender finde als Bexus - die kleine Feststoffrakete kommt ja (1stufig) auf bis zu 100km - allerdings haben die dafür nur ein paar Minuten Zeit für Experimente. Bexus bietet ein paar Stunden dann so zwischen 25 und 35km.
Großer Nachteil von Rexus: Es ist schweinekalt da oben im März, wenn die Rexus starten ;)
Ich wär ja im Oktober da - da haben wir jedenfalls manchmal noch positive Temperaturen - beim Start liegt wohl aber meist auch Schnee ;)


Das Okay von meinen Prof´s hab ich übrigens - jetzt muss ich mich nur noch beim DLR als ausreichend qualifiziert erweisen.
Dieser Post gefällt bisher niemandem.
Dieser Post wurde 3 mal bearbeitet. Letzte Editierung: 18.08.2009 - 21:04 Uhr von Jojo.
nach unten nach oben
stef_germany offline
Seilwindenschlepper
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY  Pfinztal
Alter: 28
Beiträge: 304
Dabei seit: 10 / 2008
Private Nachricht ICQ
Betreff: Re: Bexus  -  Gepostet: 07.07.2009 - 01:19 Uhr  -  
Hey, das ist ja mal echt interessant :),

Aber ist das nicht sehr zeitaufwändig? Das Studium läuft doch parallel weiter? Oder macht man das in einem größeren Team sodass die Arbeit gut aufgeteilt wird?

Ich hoffe ich bekomme auch mal die Chance bei sowas mitzumachen :)
Dieser Post gefällt bisher niemandem.
nach unten nach oben
Jojo offline
Möchtegernpilot
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY 
Alter:
Beiträge: 533
Dabei seit: 02 / 2009
Private Nachricht ICQ
Betreff: Re: Bexus  -  Gepostet: 07.07.2009 - 08:40 Uhr  -  
Moin!

Zitat geschrieben von stef_germany

Aber ist das nicht sehr zeitaufwändig? Das Studium läuft doch parallel weiter? Oder macht man das in einem größeren Team sodass die Arbeit gut aufgeteilt wird?

Nun, ich denke die Teams werden nie so riesig sein - ersten ist das wenig effizient, zwotes macht es weniger Spaß, weil man nie so genau weiß was abgeht, und drittens dürfen nach der "BEXUS-user-manual" nur 4 Studenten mit nach Schweden hoch, wenn ich mich recht entsinne.
Nunja, Zeit aufwenig ist es auf jeden Fall, man muss ja neben der eigentlichen Experimente(und der anfänglichen Experimentsdefinition mitsamt dem Ausschreiben beim DLR) auch viele technische Fragen klären (in 35km Höhe läuft vieles anders als bei uns hier unten, z.B. muss der Behälter 1 bar druckdicht/fest sein, oder halt durchlässig, aber dann muss der Experimentieraufbau mit den Aussenbedingungen leben können, was den Thermalhaushalt deutlich komplizierter macht...) , später die Ergbnisse wissenschaftlich untersuchen und zudem verlang das Programm von den Studenten eine häufige und sehr ausführliche Dokumentation.

Ob diese Zeitaufwand nun schlimm ist, ist eine andere Sache: Klar, wenn man das als Projektgruppe neben dem Studium laufen lässt, so überschneidet es sich natürlich mit den Studium und kann u.U. stressig werden - aber die Erfahrung wär es mir wert.
Aber grundsätzluich würde ich versuchen einen Prof zu finden, der mir das ganze als Bachelor/Master oder Diplomarbeit anerkennt. Dagegen spricht meiner Meinung nach selbst bei einer größeren Gruppe bei den hohen Zeitaufwand nicht - jedenfalls, wenn das Thema in Ordnung ist.
Und dann mag es etwas aufwendiger gewesen sein als die Durchschnitts-Bachelorarbeit, aber jetzt auch nicht so deutlich. Und sowas cooles bieten die meisten Hochschulinstitute (und auch die Wirtschaft i.A.) nunmal einfach nicht an ;)

Für mich hält sich der Zeitaufwand natürlich in Grenzen: Ich opfer halt meine Semesterferien und zwei Vorlesungswochen. In den Semesterferien hätte ich eh arbeiten wollen, und ob ich nun mal am Wochenende zu meinen Eltern fahre oder mit Freunden unterwegs bin - oder mit cooles Studentengruppen mir nachts mit´m Bier die Polarlichter angucke - das hat beides seinen Reiz ;)

Und die ersten beiden Vorlesungswochen zu verpennen wird nicht so wild sein - die Vorlesungen kann man nacharbeiten und für die Projekte hab ich schon soweit alles in die Wege geleitet, dass das auch klar geht.

Jetzt fehlt nur noch das okay vom DLR ;) Naja, morgen Abend bin ich schlauer :)



Zitat geschrieben von stef_germany

Ich hoffe ich bekomme auch mal die Chance bei sowas mitzumachen :)

Immer schön Engagiert bleiben - das hilft! Dieses Themangebiet ist im Vergleich zu vielen anderen Teilen der Wirtschaft relativ klein und familiär - das macht es leicht weiterzukommen, wenn man nen Fuß in der Tür hat.
Und wenn es dir direkt um die Bexus/Rexus Projekte geht:
Hier findest du alle nötigen Infos - es brauch normalerweise eine große Vorlaufzeit, man bewirbt sich - je nach Programm 13 oder 8 Monate - im Voraus mit einer gut dokumentierten Idee und hofft dann genommen zu werden ;)
http://www.dlr.de/rd/desktopde...ead-10516/
http://www.rexusbexus.net/
Also, wenn du mal ein paar Menschen findest, die an einem zusätzlichen Projekt interessiert sind, wär das eine tolle Möglichkeit. (Neben ungefähr 1000 anderen Sachen ;) )
Ich drück dir jedenfalls die Daumen, dass es klappt!

Viele Grüße
Jojo
Dieser Post gefällt bisher niemandem.
Dieser Post wurde 1 mal bearbeitet. Letzte Editierung: 07.07.2009 - 08:43 Uhr von Jojo.
nach unten nach oben
stef_germany offline
Seilwindenschlepper
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY  Pfinztal
Alter: 28
Beiträge: 304
Dabei seit: 10 / 2008
Private Nachricht ICQ
Betreff: Re: Bexus  -  Gepostet: 07.07.2009 - 09:59 Uhr  -  
Super :),
und was für Experimente werden da gemacht? Wird da irgendwie die Atmosphäre, Schwerkraft, Magnetfeld, Strahlung, ... in großer Höhe untersucht? Musst deine Idee nicht im Detail verraten ;) ...

Zitat

Die Projektlaufzeit für ein REXUS-Experiment beträgt etwa 1,5 Jahre, für ein BEXUS-Experiment rund ein Jahr.

Da steht, dass das länger geht? oder ist dass die maximale Laufzeit?

Und ganz so nebenbei: Wodurch wird das finanziert? Stellen die einfach Nutzlastkapazitäten für Raketentests zu Verfügung? Weil sonst wäre sowas ja nicht gerade billig.
Dieser Post gefällt bisher niemandem.
nach unten nach oben
Jojo offline
Möchtegernpilot
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY 
Alter:
Beiträge: 533
Dabei seit: 02 / 2009
Private Nachricht ICQ
Betreff: Re: Bexus  -  Gepostet: 07.07.2009 - 20:00 Uhr  -  
ähm...soweit ich weiß - ich seh die Menschen morgen ja zum ersten Mal - geht es bei den Projekt um einen Empfänger für Funksignale auf Satelliten, dafür will man erstmal einen Aufbau auf Bexus starten - aber ich bin mir da echt nicht sicher, morgen weiß ich mehr!
Zudem gibt es von den deutsch Unis noch ein Projekt: "MATI - Measurement of Atmospheric Turbulence with combined Instruments" das wohl über mehrere Messaufbauten gleichzeitig Eigenschaften der Atmosphäre sammelt und damit ein Höhenprofil erstellt, das es so bis heute noch nicht gibt.
Die anderen Experimente weiß ich grade nicht, aber es werden auch noch ein paar Schwedische dabei sein, denk ich.
Grundsätzlich kann man sich aber mit allen Experimenten bewerben, für die es einfach nötig ist, dass man die in einem solchen Ballon startet.
Zitat geschrieben von DLR

Anregungen für Experimentierfelder:

In-situ-Experimente:

Plasmaphysik
Atmosphärenphysik
Ejectable Payloads
Biologie (keine Tiere!)
Astro- und Sonnenphysik:

Aurora-Bilder
Sonnen-Bilder
Gamma-Ray-Spektroskopie
Röntgenspektroskopie
Fernerkundung

Technologische Experimente

Experimente unter reduzierter Schwerkraft (1/100 bis 1/1000 g)

Wie geht es weiter?

Nachdem die Experimentvorschläge eingegangen sind, begutachten Experten des DLR den wissenschaftlich/technischen Inhalt. Folgende Kriterien werden bewertet:

der wissenschaftlich/technische Wert
die Originalität
die Notwendigkeit eines Raketen- oder Ballonflugs
die technische Durchführbarkeit auf Rakete oder Ballon
der "Outreach"-Plan
die allgemeine Ausführung (Qualität) des Experimentvorschlag


Zitat
Und ganz so nebenbei: Wodurch wird das finanziert? Stellen die einfach Nutzlastkapazitäten für Raketentests zu Verfügung? Weil sonst wäre sowas ja nicht gerade billig.


Hier darfst du nicht vergessen, das wir hier "nur" über eine einstufige Festoffrakete (Rexus) oder einen Stratosphärenballon reden, die zwar mit Start, Team, und Recovery eine ganze Menge Kohle kosten - aber natürlich einfach deutlich günstiger sind als ein Orbitalflug, selbst mir der kleinsten Trägerrakete.

Zitat geschrieben von DLR

Wie werden die Studentenexperimente finanziert?

Die Finanzierung des Studentenprogramms REXUS/BEXUS erfolgt aus dem Deutschen Nationalen Raumfahrtprogramm mit Mitteln des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie und aus eigenen Mitteln des DLR.

Für den Bau ihrer fluggeeigneten Experimentiereinrichtung und die wissenschaftliche Experimentdurchführung sind die Studenten selbst zuständig. Sie müssen sich deshalb auch um Sponsoren für den Bau ihres Experiments bemühen. Für die Teilnahme am Workshop, an der Trainingswoche und an der Startkampagne auf Esrange stehen Reisegelder für bis zu vier Studenten pro Gruppe zur Verfügung. Im begrenzten Umfang können Material und spezifische Geräte vom DLR finanziert werden.

Alle anderen Aktivitäten, wie die Bereitstellung von Raketen und Ballonen, die Integration der Experimente in die Nutzlast, Start und Bergung sowie die technische Betreuung der Experimente von Fachleuten werden direkt durch das DLR-Institut für Raumfahrtsysteme und EuroLaunch sichergestellt.
Dieser Post gefällt bisher niemandem.
Dieser Post wurde 4 mal bearbeitet. Letzte Editierung: 02.02.2010 - 11:03 Uhr von Jojo.
nach unten nach oben
Jojo offline
Möchtegernpilot
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY 
Alter:
Beiträge: 533
Dabei seit: 02 / 2009
Private Nachricht ICQ
Betreff: Re: Bexus  -  Gepostet: 09.07.2009 - 09:56 Uhr  -  
Sooo, ich war gestern da: und sie haben mich genommen! =)

Die Vorbereitungen und Berechnungen des Experiments mache ich übrigens in Bremen - wir fliegen dann erst kurz vor dem Start mit dem Equipment nach Kiruna und integrieren dann das Experiment in die Ballongondel.

Das Experiment gibt es schon, es steht halt bisher in Bremen und es ist jetzt unsere Aufgabe das Ding soweit zu verändern, das es den fast-Weltraumbedingungen ein paar Stunden standhält.

Veranwortlich bin ich für die mechanische Anbringung von Verstärker/Input-Output-Einheit und Antenne (was gar nicht so einfach wird, da sie möglichst nicht von anderen Experimenten und der Ballontelemetrie beeinflusst werden sollte.), und - das wird der Brocken - dem Thermalhaushalt.
Faktisch ohne Restatmosphäre muss man die ganze elektrische Leistung über Leitung und Strahlung loswerden - das wird ein schöner Rechenaufwand :)
Zudem kümmere ich mich (das zum Glück nicht allein) auch um die Art des Downlinks. Grundsätzlich stellt de Ballon den zur Verfügung, aber eventuell muss man da noch ein bisschen ändern, um unsere Signale mit dem des Ballon kompatibel zu machen.
Und für den ganzen Spaß habe ich nur 5 oder 6 Wochen Zeit... ;)
Aber ich freu mich natürlich riesig, dass alles geklappt hat und werde mich bis zum Praktikumsbeginn auch schon in die Sache einlesen.

Viele Grüße
Jojo
Dieser Post gefällt bisher niemandem.
Dieser Post wurde 2 mal bearbeitet. Letzte Editierung: 23.08.2009 - 14:32 Uhr von Jojo.
nach unten nach oben
Martin Henke offline
Ballonfahrer
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY  Aachen, Bochum
Alter: 30
Beiträge: 750
Dabei seit: 09 / 2008
Homepage Private Nachricht
Betreff: Re: Bexus  -  Gepostet: 19.07.2009 - 13:07 Uhr  -  
Hey, entschuldige die späte Antwort ;) Nochmal nachträglich herzlichen Glückwunsch! Da hast du dir ja was vorgenommen ^^ Wie kommst du denn voran? Schon fleißig in die Materie eingearbeitet?
Wie funktionieren die verschiedenen Funktionen des Forums? - Erklärungen und Erläuterungen
Dieser Post gefällt bisher niemandem.
nach unten nach oben
Jojo offline
Möchtegernpilot
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY 
Alter:
Beiträge: 533
Dabei seit: 02 / 2009
Private Nachricht ICQ
Betreff: Re: BEXUS  -  Gepostet: 23.08.2009 - 14:34 Uhr  -  
Vielen Dank!

Jaa, bin fleißig dabei :)
Unter "Berichte" werde ich euch hin und wieder mal sagen, wie es so läuft ;)

Viele Grüße
Joachim
Dieser Post gefällt bisher niemandem.
nach unten nach oben
stef_germany offline
Seilwindenschlepper
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY  Pfinztal
Alter: 28
Beiträge: 304
Dabei seit: 10 / 2008
Private Nachricht ICQ
Betreff: Re: BEXUS  -  Gepostet: 13.09.2009 - 16:51 Uhr  -  
Bei uns an der Uni wird das auch unterstützt :). Aber ich denk mal als Erstsemestler machts noch nicht so viel Sinn, wenn man sich nicht gerade an eine schon bestehende Gruppe anschließen kann, bei denen welche dabei sind die schon bischen was drauf haben ;)
Dieser Post gefällt bisher niemandem.
nach unten nach oben
Jojo offline
Möchtegernpilot
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY 
Alter:
Beiträge: 533
Dabei seit: 02 / 2009
Private Nachricht ICQ
Betreff: Re: BEXUS  -  Gepostet: 13.09.2009 - 21:53 Uhr  -  
Nee, am sinnvollsten ist so ein Projekt wohl für die Diplom oder Bachelorareit.
Und als Drittsemester muss ich sagen, dass ich halt in vielen Fällen einfach noch nicht genug Wissen habe - dann konnte ich ja beim DLR immer schnell auf den Rat von Kollegen zurückgreifen, aber als echter BEXUS/REXUS Teilnehmer hat man die Möglichkeit ja nicht so leicht.
Und wenn ich mal dann doch beschlossen habe was aus einem Buch zu lesen: Das ist sehr zeitintensiv und führt nicht immer zum Erfolg.
Und - jedenfalls bei uns - gelten die ersten Semester als die schwersten, da braucht man nicht zwingend noch ein Foschungsprojekt in der Klausurphase ;)
Dieser Post gefällt bisher niemandem.
nach unten nach oben
 


Ähnliche Themen

keine ähnlichen Themen gefunden
Registrierte in diesem Topic
Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

     
   

Cookies von diesem Forum entfernen  •  FAQ / Hilfe  •  Teamseite  •  Impressum   |  Aktuelle Ortszeit: 25.04.2018 - 02:51