schließen

Loginbox

Trage bitte in die nachfolgenden Felder Deinen Benutzernamen und Kennwort ein, um Dich einzuloggen.


  • Username:
  • Passwort:
  •  
  • Bei jedem Besuch automatisch einloggen.


  •  

Antwort schreiben auf Vorbereitung für das Studium



Themeninformationen
  • Username:
  • Titel:

Beitrag

Guestuser
 
Fett Kursiv Unterstrichen Durchgestrichen   Zitat Code   Liste Spezielle Liste   Links ausgerichtet Zentriert Rechts ausgerichtet Blocksatz     Schriftfarbe Hintergrundfarbe Schriftart Schriftgröße     Tiefgestellt Hochgestellt
Bild Bild mit Textumfluss links Bild mit Textumfluss rechts Textfluss an dieser Stelle neu setzen   Link einfügen E-Mail Adresse einfügen   interne Sprungmarke einfügen Link zu einer Sprungmarke einfügen   MP3 Video Flash YouTube Video     Spoiler Horizontale Linie
alles markieren Textfeld verkleinern Textfeld erweitern
Toolbox
BBCode in diesem Beitrag interpretieren
Smilies in diesem Beitrag umwandeln
Links in diesem Beitrag automatisch erkennen
Visueller Bestätigungscode
Die Visuelle Bestätigung hilft dabei automatische Spambots und Scripte von den Diensten dieses Forums abzuhalten. Derartige Scripte sind normalerweise nicht in der Lage den untenstehenden Code zu erkennen. Bitte geben Sie also in das untenstehende Feld die Buchstaben und Zahlen ein, die Sie in dem Bild erkennen können oder beantworten Sie die angezeigte Frage.
Visueller Bestätigungscode:
Code hier eingeben:

Die letzten Beiträge in diesem Thema

Lars offline
Neues Mitglied
 
Hey
Dankefür die schnelle Antworten.

Gruß Lars
 
Jojo offline
Möchtegernpilot
 
Mein Tipp wäre das folgende gewesen:
http://www.amazon.de/Technolog...amp;sr=1-3
Ich selbst habe nur mal durchgeblättert - es werden wirklich spezielle Themen angesprochen, auch wenn es natuerlich nicht unglaublich ins Detail gehen kann.
Es wurde jedenfalls den dualen Studenten und Auszubildenen von Airbus empfohlen. Ist mit 888(!) Seiten natuerlich nichts, das man eben mal am Wochenende durchliest.

Gruss,

Joachim
 
paron2407 offline
Neuling
 
Die Technik eines Modernen Verkehrsflugzeuges von Klaus Hünecke ist auch gut
Da ist alles drin
 
Jojo offline
Möchtegernpilot
 
Hey Lars,

von Buechern in die Richtung habe ich viele gesammelt und kann auch einige empfehlen. Allerdings muss dir klar sein, dass Konstruktion und Design von Raumfahrzeugen nach den selben Verfahren ablaeuft wie auch die Konstruktion jedes anderen Objektes. Es gibt also keine voellig neue Raumfahrtingenieurstechnik - und damit auch kein Buch, dass sowas vermittelt (jedenfalls keins, die du ohne das Grundstudium sinnvoll verwenden kannst). Sowas wirst du ganz normal im Grundstudium lernen.
Allerdings koennen dir Raumfahrtbuecher helfen das Gesamtsystem zu verstehen. Das hilft aktuelle Raumfahrtnachrichten zu verstehen und zu bewerten, beim Smalltalk mit Kollegen und natuerlich auch etwas im Studium.
Vorschlaege findest du z.B. hier:
http://www.bernd-leitenberger....chrittene/
- Nur als leichte Lektuere eignet sich hier "100x Raumfahrt" (Dafuer ist es allerdings, wie von dir gewünscht, im "Was ist Was" Stil
- Empfehlen kann ich dafuer "Die grenzenlose Dimension II, Werkzeuge und Welt" (Der erste Band macht dafuer nicht so viel Sinn)
- Wie der Herr Leitenberger hier schon andeutet hat er sich aber auch schon durch dieses Buch gekaempft und viel davon auf seiner Website veroeffentlicht: http://www.bernd-leitenberger.de/raumfahrt.shtml (Mal bei den Grundlagen gucken) Der Bereich ist nicht 100% fehlerfrei, aber wirklich ganz gut gemacht.
- Wenn dich english nicht stoert, bzw. gerade reizt (ist ja in sich auch eine der besten Arten sich vorzubereiten) dann solltest du dir die Apollo Buecher angucken. Ich habe das "How Apollo Flew to the Moon", aber muss zugeben, dass "Moon Lander" fast noch besser klingt.


Einen Tipp, den ich dir geben wuerde, ist das folgende Buch:
http://www.amazon.de/Lambacher...3127325118
Einfach genug, als das es noch Spass macht und es behandelt eines der, in meinen Augen, spannensten Themen der Raumfahrt.
Dazu auch mal wieder mein Lieblingsimulator: topic.php?t=47&page=fst_unread&highlight=orbiter
Damit kann man wirklich mit viel Spass das Prinzip der Himmelsmechanik verstehen.

Ich habe auch eine Empfehlung fuer ein Luftfahrtbuch, aber ich muss zuhause nachgucken, wie es hiess. Ich melde mich dann nochmal.

Gruss,

Joachim
 
Lars offline
Neues Mitglied
 
Hi Leute,

in ca. 1 1/2 jahren ist es endlich so weit, ich hoffe ich beginn mein Studium an der FH in Aachen. Nun wollt ich (wie schon Markus oben angefragt hat) mich nach ein paar Büchern um schauen, weil wir in der Schule auch schon die Grundlagen des Maschinenbaus behandeln und ich mich mal dafür interessiere was so später im Studiukm dran kommt ;. Außerdem wollt ich fragen, ob es bücher gibt die sich im Allgemeinen mit der Technik der Luftfahrt aber auch mit der der Raumfahrt beschäftigen (ungefähr in dem Aufzug wie Was ist was? Bücher bloß schon ein bisschen mehr in die Tiefe gehend)

Gruß Lars
 
hornig offline
Neuling
 
moien,

sehe ich ähnlich.
da meine damalige hochschule sich viel zeit nahm mir zu sagen, ob ich kommen dürfte oder nicht ;), war ich leider nicht bei den vorkursen. und dadurch kannten sich schon viele vorm semesteranfang und hatten schon dasein oder andere nette partychen gefeiert und sich sozialisiert. das war schade, aber nicht tragisch.
und vom gehalt her haten viele gesagt, dass es nett war, aber nicht wirklich zwingend hilfreich.

ich habs auch ohne geschafft. denn wenn es zwingend wäre und die profs drauf aufbauen würden, dann wäre es ein wahlfach :D.

Andreas
 
Martin Henke offline
Ballonfahrer
 
Unser Vorbereitungskurs war auch nicht ohne. Allerdings habe ich von dem Zeug, dass wir da gelernt haben, später in dem Umfang nicht mehr wieder gesehen. Davon mal abgesehen vergisst man das meiste bis zu den Klausuren eh wieder :D

Zum Leute kennen lernen wars aber super ;)
 
stef_germany offline
Seilwindenschlepper
 
bei uns an der TU-München gab es einen frewilligen Mathe-Vorbereitungskurs in dem auch schon Teile des Unistoffs angesprochen wurden. Vom Niveau her war der schon recht ordentlich, mir kams vor als ob der absichtlich ein bisschen abschreckend wirken sollte. Das einzige was man wirklich mitbringen muss am Anfang für alle Fächer ist Basics in Integrieren/Differenzieren und Trigonometrie
 
Markus offline
Neuling
 
Ok danke schon mal für die Antwort.
Soll ich dann auch den Beginn der Vorlesungen vorerst einfach mal auf mich zukommen lassen oder? Also es ging mir ja nicht so speziell um das Lernen im Studium, wenn es dann so weit ist, sondern einfach um eine kleine Vorbereitung, dass ich nicht vollkommen blank und 'Wie war das nochmal'-fragend dastehe wenn alles losgeht ;)
Am besten wird es wohl sein mich nach kleinen Auffrischungs-Kursen umzusehen und im Studium dann mal richtig ranhalten und schauen wie es weitergeht ;)
 
Martin Henke offline
Ballonfahrer
 
Hi Markus =)

Kein Problem, dass du den Thread wieder ausgegraben hast ;) Aus aktueller Erfahrung kann ich dir sagen, dass es wenig Sinn macht "nach Büchern" zu lernen. Natürlich werden sich gewisse Themen immer wiederholen, aber jeder Professor hat da so seine Eigenheiten. Aus diesem Grund empfehle ich dir, dich strikt an das zu halten, was du von den Professoren bekommst. Lerne vor allem mit alten Klausuraufgaben! Diese werden unter Garantie entweder unter den Studenten "rumgereicht" oder sogar von den Professoren offiziell verteilt. Dann lernst du neben dem Thema auch, wie dein Prof Aufgaben stellt.
Wenn du Bücher als Unterstützung brauchst, gehe in die Uni-Bib und leihe dir zum Thema 10 Stück aus, schau die durch und such dir welche aus, mit denen du gut lernen kannst. Den Rest bringst du einfach zurück.
Abgesehen von Standardwerken kann ich nur davon abraten, Bücher zu kaufen. Für mich gelohnt hat sich die Mathe-Formelsammlung von Papula. Die restlichen, die ich Anfang des Studiums im Eifer des Gefechts gekauft habe, stehen überwiegend unbenutzt im Regal ;)

Ich denke, dass ist jetzt nicht ganz das, was du hören wolltest ^^ Aber im Ernst, arbeite einfach in den Übungen konstant mit und geb dann ca. 1 Monat vor den Klausuren Vollgas, dann packst das mit links ;)

Gruß
Martin
 
Markus offline
Neuling
 
Hallo liebe Luftraumexperten!

Erstmal sorry, dass ich den alten Thread wieder raushole. Aber erschien mir besser als das gleiche Thema noch einmal zu eröffnen.

Kurz zu meiner Situation: Hab vor einem Jahr mein Abi gemacht, bin dann auch glücklicherweise an der TU München und in Stuttgart für LRT genommen worden, jedoch kam erst noch der Zivildienst dazwischen, also kann ich dann erst ab dem kommenden Wintersemester loslegen. Mein Favorit ist Stuttgart.

Obwohl ich Mathe als Leistungskurs hatte und auch nicht unbedingt die große Niete war, weiß ich, daas ich einfach zu lange nichts mehr gemacht hab und das es bei den meisten Themen wohl einige Zeit dauern wird, bis ich wieder drin bin. Außerdem wurde Physik bei uns in der 13ten Klasse nicht mehr angeboten, also bin ich da auch nicht grad auf dem neuesten Stand.

Jetzt wollte ich einfach mal fragen, ob euch die Bücher die hier vor zwei Jahren vorgeschlagen wurden, geholfen haben oder welche ihr zusätzlich noch benutzt habt, eventuell auch explizit auf den Modulplan der Uni Stuttgart hin gesehen, also nicht nur Mathe und Physik, sondern auch technische Bücher um einen kleinen Überblick zu bekommen und sich nur mal grob einzulesen.

Weiß außerdem jemand ob es im Sommer Mathe-Vorbereitungskurse an einer der beiden Unis gibt oder andere Wiederholungskurse, um das Wissen noch einmal aufzufrischen? Bzw. andere Tipps, um den Sommer nicht vollkommen ungenutzt zu lassen, etwas für das Studium zu tun ;-)

@ Martin
Wär super wenn du noch ein paar von den empfehlenswerten Büchern weißt, die du damals noch posten wolltest ;-)
 
Martin Henke offline
Ballonfahrer
 
Hi Alex, schön dich wieder hier begrüßen zu dürfen :) Ich hoffe, die Klausuren (ich denke, fürs Abitur, richtig?) sind gut gelaufen, ja? Im Laufe des Tages werde ich hier noch ein paar empfehlenswerte Bücher posten. Dazu habe ich jetzt aber keine Lust mehr, ich hoffe, dass kannst du/ihr nachvollziehen. Ist ja schon spät )
 
alex offline
Neuling
 
Danke schon mal an euch alle für die Anworten!
Ich hab mittlerweile die letzten Schulaufgaben hinter mir und endlich wieder Zeit gefunden hier rein zu schauen )
 
Martin Henke offline
Ballonfahrer
 
Naja, ich hatte zum Glück bis auf Mittwoch und Donnerstag um halb 2 bzw. halb 12 Schluss. Mittwoch hatte ich bis 16:00 Uhr und Donnerstag bis 17:00 Uhr, da konnte es schonmal später werden. Dafür hatte ich dann Donnerstag aber auch im wöchentlichen Wechsel einmal erst um 10 Uhr und dann um 12 Uhr Vorlesungen. Also, ganz wichtig als Vorbereitung zum Studium: Sucht euch eine Wohnung in der Nähe zur Uni. Vergesst pendeln, dass klappt auf Dauer nicht -)
 
Jojo offline
Möchtegernpilot
 
Naja, um 4:30 aufstehen (durfte ich während meiner Zeit bei VW ja) finde ich gar nicht so schlimm wie das Ergebnis meiner Rechnung, wann du zuhause warst, wenn du zuhause bist, auch wenn du nur mal bis 3 oder halb 5 Uni hattest.....huii, da muss man ja schon fast wieder ins Bett, wenn man morgens um 4:30 raus muss....
 
Martin Henke offline
Ballonfahrer
 
Ja gut 30 Minuten sind ja geschenkt -) Bei den 2 1/2 Stunden muss man auch bedenken, dass ich, wenn ich um 8 in der Vorlesung sein musste, schon um halb 5 aufgestanden bin. Krank, oder? Dafür muss man sein Studium schon lieben :lol:
 


     
   

Cookies von diesem Forum entfernen  •  FAQ / Hilfe  •  Teamseite  •  Impressum   |  Aktuelle Ortszeit: 24.11.2017 - 21:14