schließen

Loginbox

Trage bitte in die nachfolgenden Felder Deinen Benutzernamen und Kennwort ein, um Dich einzuloggen.


  • Username:
  • Passwort:
  •  
  • Bei jedem Besuch automatisch einloggen.


  •  

Antwort schreiben auf Befestigung von Flügeln am Flugzeug



Themeninformationen
  • Username:
  • Titel:

Beitrag

Guestuser
 
Fett Kursiv Unterstrichen Durchgestrichen   Zitat Code   Liste Spezielle Liste   Links ausgerichtet Zentriert Rechts ausgerichtet Blocksatz     Schriftfarbe Hintergrundfarbe Schriftart Schriftgröße     Tiefgestellt Hochgestellt
Bild Bild mit Textumfluss links Bild mit Textumfluss rechts Textfluss an dieser Stelle neu setzen   Link einfügen E-Mail Adresse einfügen   interne Sprungmarke einfügen Link zu einer Sprungmarke einfügen   MP3 Video Flash YouTube Video     Spoiler Horizontale Linie
alles markieren Textfeld verkleinern Textfeld erweitern
Toolbox
BBCode in diesem Beitrag interpretieren
Smilies in diesem Beitrag umwandeln
Links in diesem Beitrag automatisch erkennen
Visueller Bestätigungscode
Die Visuelle Bestätigung hilft dabei automatische Spambots und Scripte von den Diensten dieses Forums abzuhalten. Derartige Scripte sind normalerweise nicht in der Lage den untenstehenden Code zu erkennen. Bitte geben Sie also in das untenstehende Feld die Buchstaben und Zahlen ein, die Sie in dem Bild erkennen können oder beantworten Sie die angezeigte Frage.
Visueller Bestätigungscode:
Code hier eingeben:

Die letzten Beiträge in diesem Thema

Jojo offline
Möchtegernpilot
 
Ist bei uns aber leider zum Teil auch so, die Menschen, die sich später auf "Fertiggungstechnik" spezialisieren bekommen es gar nicht, die, die sich auf Luft- und Raumfahrttechnik spezialisieren sprechen es einmal Oberflächlich (in einem Modul names "Leichtbaustatik") an, können es aber durch ein Wahlpflichtmodul vertiefen. Blöderweise hat man nur zwei Wahlpflichtmodule im Studienverlaufsplan und da wollte ich was anders machen.....
 
stef_germany offline
Seilwindenschlepper
 
warum habt ihr keine Kunstoffe in Werkstoffkunde ?! Sind das nicht die wichtigsten Werkstoffe der Gegenwart und Zukunft :?:
 
Martin Henke offline
Ballonfahrer
 
Dazu kann ich dir leider nichts genaues sagen, weil Kunststoffe bei uns in Werkstoffkunde nicht mehr behandelt werden. Aber ich denke schon. Bieg doch Kunststoff mal ne Weile hin und her. Dann wirste schon sehen was passiert :-)
 
stef_germany offline
Seilwindenschlepper
 
Gilt das auch für Kunststoffe?
 
Martin Henke offline
Ballonfahrer
 
Zitat geschrieben von stef_germany
(Was sich biegt das bricht nicht ) )

Na das erzähl mal unseren Werkstoffkunde-Professoren ^^ Wenn ein Werkstoff mehr als 10^7 Lastwechsel aushält, gilt er als Dauerfest (eine "echte" Dauerfestigkeit gibt es aber nicht!). Zu dem Thema kannst du dir mal die so genannte Wöhlerkurve anschauen, die wird dir in deinem Studium auf jeden Fall begegnen. Zu dem Thema Dauerschwingversuche gibt es auch kurzen Artikel bei Wikipedia. Früher oder später, je nach Belastung, ermüdet jedes Metall mal. Egal, wie gut die Legierung sein mag -)
 
stef_germany offline
Seilwindenschlepper
 
ich denk mal ein großer Bolzen wäre auch viel zu unelastisch. Die Tragflächen biegen sich ja bei größeren Belastungen um mehrere Meter. (Was sich biegt das bricht nicht ) )
 
Martin Henke offline
Ballonfahrer
 
Hi Stef,

danke fürs Recherchieren! Ich hätte echt nicht gedacht, dass das ausreicht! Aber bis jetzt sind ja nicht soo viele Flugzeuge abgestürzt, weil die Flügel abgefallen sind. Von da aus scheint die Konstruktion wohl genug aushalten zu können -)
 
stef_germany offline
Seilwindenschlepper
 
Auf youtube gibt es viele Endmontage-Videos von Fliegern. Z.B http://de.youtube.com/watch?v=J1pL59B7Zss .(Gibt bestimmt noch bessere). Da sieht man, dass zwischen den Tragflächenhälften ein ziemlich stabiler Kasten ist mit dem die Tragflächen dann verschweisst, vernietet, verklebt ... werden.

Zitat
Der Flügelmittelkasten ist eine moderne, zu einem großen Teil aus Verbundwerkstoffen aufgebaute Struktur, die den Übergang vom Rumpf des Flugzeugs zu den links und rechts daran montierten Tragflächen bildet. Bei der A400M ist in der so genannten Centre Wing Box auch einer der Treibstofftanks untergebracht.

Dieser Teil der Flugzeugstruktur ist in der Lage, Kräfte von mehr als 200 Tonnen aufzunehmen, wie sie in verschiedenen Phasen des Flugs auftreten können
(http://www.airbus.com/en/presscentre/pr ... ox_DE.html)
 
Martin Henke offline
Ballonfahrer
 
Also du meinst ein durchgängiger Bolzen, auf den beide Flügel aufgesteckt werden? Ich glaube das funktioniert bei Segelfliegern genauso. Aber bei Verkehrsflugzeugen kann ich mir das alleine wegen dem Gewicht nicht vorstellen. So ein Bolzen dürfte doch einiges wiegen oder nicht? Schließlich hängen da einige Tonnen dran.
 
Guestuser
 
 
Hey,
ich denke, dass die Flügel mit großen Bolzen nachträglich am Rumpf befestigt werden. Jedenfalls habe ich gesehen, dass es so beim Eurofighter so gemacht wird.
 
Martin Henke offline
Ballonfahrer
 
Hi,

wenn ein Flugzeug gebaut wird, werden die Flügel ja nicht direkt an den Rumpf des Flugzeugs gebaut, sondern erst nachträglich angefügt. Ich habe mich schon des öfteren gefragt, WIE die Flügel befestigt werden. Schließlich muss der Übergang zwischen Flügel und Rumpf ja einige Kräfte aushalten, damit das Ganze nicht so endet wie in folgendem Video:



Wisst ihr das vielleicht oder habt ihr Vermutungen? Ich habe schon ein bißchen gegoogelt, bin aber nur auf Modellbauseiten gelandet..
 


     
   

Cookies von diesem Forum entfernen  •  FAQ / Hilfe  •  Teamseite  •  Impressum   |  Aktuelle Ortszeit: 22.06.2018 - 18:42